Bern weiss nichts von der Limmattalbahn!

Gespräch mit Ständerat Paul Rechsteiner über die Limmattalbahn

Am Wochenende habe ich an einer Wahlkampfveranstaltung Ständerat Paul Rechsteiner (SG) getroffen. Im Gespräch habe ich ihn sofort auf die Limmattalbahn angesprochen. Da habe ich doch erfahren müssen, dass er als Mitglied der Verkehrskommission nur Positives über die Limmattalbahn gehört habe.

Ich habe ihm erklärt, dass die direkt betroffene Bevölkerung im Limmattal mehrheitlich GEGEN dieses Monsterprojekt sei. Er war sehr erstaunt über meine Aussagen. In Bern hätten die Zürcher Politiker und Behörden nie ein Wort darüber verloren, dass wir Limmattaler mehrheitlich dagegen seien. Ebenso wurden die Limmattaler Oppositionsgruppen totgeschwiegen. Herr Rechsteiner erzählte mir, dass er das erste Mal negative Äusserungen über dieses überteuerte und unnötige Tramprojekt höre. Als ich ihn über die fünf Zugs- und drei Busverbindungen von Zürich ins Limmattal informierte, hatte er dies mit grossen Erstaunen zur Kenntnis genommen.

Es sieht so aus, dass die Nichtzürcher Mitglieder der Verkehrskommission sehr einseitig informiert sind. Die gefährliche Lobby konnte dies scheinbar erfolgreich steuern. Das ist undemokratisch und am Volke vorbei politisiert.

Ich hoffe, die Abrechnung folgt am 22. November 2015.

Kommentar verfassen