Freizeitspass im „Müsli“, am Boden und in der Luft – Wie lange noch?

Wie dem Stadtmagazin Dietikon 2014/2 zu entnehmen ist, betreibt die seit 1941 bestehende Modellfluggruppe Dietikon auf einem clubeigenen Fluggelände im Gebiet „Müsli“ parallel zum Rangierbahnhof Limmattal auf einer über 90 Meter langen Rasenpiste eine interessante Freizeitbeschäftigung. Wie ich kürzlich selber erfahren durfte, erinnert der Verein mit seinen Aktivitäten an das frühere Flugfeld Spreitenbach, das dem Rangierbahnhof Limmattal weichen musste. Der Vereinspräsident heisst Zuschauer und Passanten jederzeit herzlich willkommen. Wohl auch der Stadtrat, da er ja für den Verein Werbung macht. Folgen Sie diesem Aufruf, so lange im „Müsli“ noch kein Limmattalbahndepot steht!

Es ist – wie es im Magazin steht – zum in die Luft gehen! Wie wird in Sachen Limmattalbahn eigentlich kommuniziert und koordiniert? Irgendwo scheint es zu hapern! Zwischen dem Regierungsrat und seinen Planern mit dem Stadtrat? Zwischen dem Stadtrat und seinen Mitarbeitenden? Oder glaubt der limmattalbahnhörige Stadtrat nicht an das Depot im „Müsli“? Dann müsste er ja energisch rekurrieren! Auch vom grossmehrheitlich limmattalbahngläubigen Gemeinderat ist nicht viel zu erwarten. Was bleibt also dem einfachen Bürger? Er kann wohl nur die nächsten Wahlen abwarten, da leider auch die Presse alles kritiklos hinzunehmen scheint.

Kommentar verfassen