Jungfreisinnige mit Stimmfreigabe zur Limmattalbahn!

Wie soeben zu erfahren war, haben die Jungfreisinnigen des Kantons Zürich gestern an ihrer Versammlung zur Abstimmung vom 22. November 2015 Stimmfreigabe beschlossen.

Nach einem gut zehn minütigem Werbespot von Pascal Kern, dem Abteilungsleiter Infrastrukturplanung im Amt für Verkehr des Kantons Zürich folgte ein interessantes Streitgespräch zwischen dem urbanisierungsfreundlichen Präsidenten des Schweizer und des Zürcher Hauseigentümerverbandes und um den für den Nationalrat wieder kandidierenden Hans Egloff und Christian Meier, Präsident Referendumskomitee „Masslose Limmattalbahn-Nein“.

Somit steht fest, dass die SVP und die Junge SVP den Bau der masslosen Limmattalbahn ablehnen, derweil die Jungfreisinnigen unentschieden sind.

Man kann sich fragen, ob der Zürcher Kantonsrat mit einem Stimmenverhältnis von 162 zu 4 nicht am Volk vorbeipolitisiert? Oder werden die Interessen der Baulobby stärker gewichtet, als die Anliegen der Bevölkerung?

Wie wir unsere Verkehrsprobleme lösen, wollen Ihnen fünf Nationalrats-Kandidaten heute Abend um 19.30 Uhr an einer Podiumsdiskussion im Zentrum Oberengstringen erklären.

Kommentar verfassen