Öffentlicher Verkehr wird noch teurer – falls unrentable Limmattalbahn gebaut wird

Der Bau der Limmattalbahn (LTB) wird gemäss offizieller Verlautbarung rund 700-800 Millionen kosten. Ohne Extras und Anpassungen, welche sicher noch kommen werden. Die Betriebskosten von xx Millionen pro Jahr sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. Was viele nicht bedenken: Die überflüssige LTB wird den öffentlichen Verkehr zusätzlich verteuern – die angekündigte Preiserhöhung beim ÖV um fast 3% lässt grüssen! Es wäre besser, punktuell den ÖV zu stärken – wo notwendig. Wer sich für einen effizienten aber bezahlbaren ÖV einsetzt sollte gegen das Millardengrab Limmattalbahn sein.

Der ÖV im Limmattal ist schon heute recht gut ausgebaut. Punktuelle Verbesserungen sind möglich, aber gerade in den Quartieren in Altstetten, Schlieren sowie Dietikon, in welche die LTB nicht fahren wird.

Nicht zuletzt aus diesem Grund sind fahrleitungslose Elektrobusse (wie in Genf oder Braunschweig) als Variante für die Zukunft des Limmattals zu prüfen. Keine Gleise, keine Elektro-Oberleitungen: Damit sind fahrleitungslose Elektrobusse flexibler, kostengünstiger – und erst noch viel weniger unfallanfällig für andere Verkehrsteilnehmer wie Velo, Lkw, Auto oder Fussgänger (siehe Glattalbahn).

Kommentar verfassen