WSB

Oberkulm – Kollision mit Tram

Was das Wynentaler Blatt am Donnerstag zu berichten wusste. Ist das jetzt ein Zug, eine Bahn mit einem unbewachten Bahnübergang oder wirklich ein Tram? Und wie schnell darf diese Bahn, bzw. dieses Tram hier fahren? Nun das wird ja bei uns mit der Limmattalbahn wohl nicht passieren, oder doch? Man will uns eine Stadtbahn schenken … Mehr lesen

Barrieren

Ein Tram braucht keine Barrieren

Ein weiteres Transportmittel neben der SBB, den S-Bahnlinien und den Bus-Verbindungen von Zürich-Altstetten bis Killwangen im Aargau zu führen, ist kühn. Wegen Platzverhältnissen an bereits eng verbauten Zonen ist dies unrealistisch und kontraproduktiv – ausser man reduziert die bereits schmalen Trottoirs nochmals auf etwas unter zwei Meter, streicht Parklätze und reisst wo nötig Häuser ab … Mehr lesen

IMG_0922

Glattalbahn – Kollision mit Auto

Wie der Presse zu entnehmen war, kam es heute Abend zu einem weiteren Unfall mit der Glattalbahn. Dabei wurden zwei Autoinsassen leicht verletzt. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste der Trambetrieb eingestellt werden. Für die Fahrten von und zum Flughafen waren Ersatzbusse im Einsatz. Weitere Details sind nicht bekannt. Sie werden über diesen Unfall in … Mehr lesen

Dietikon, Verkehr

So genau steht es in der Wahl-Propaganda-Broschüre nicht

Im Stadthaus Dietikon steht zurzeit eine Limmattalbahn Haltestelle als Werbestand für die Abstimmung vom 22. November für einen Kredit von mehreren hundert Millionen Franken.  So genau steht es in der aufgelegten aufwändigen Farbbroschüre nicht. Leserbrief von Otto Bollinger in der az Limmattaler Zeitung vom 26. Oktober 2015 Lieber auf die Bahn verzichten Darin steht auch, … Mehr lesen

Schaf schaut aus dem Stall

Wieder 56 Einsprachen gegen die Limmattalbahn

Zum Leserbrief Hans Schenk*:  „Der Bus ist keine Alternative zur Limmattalbahn“, Limmattaler Zeitung vom 24.08.2015:  (Wieder 56 Einsprachen gegen die LTB) Eigentümliche Argumente Die Pläne sind seit langem veröffentlicht, die Diskussion läuft seit Jahren und trotzdem wird für das Tram nach wie vor mit eigentümlichen „Argumenten“ geweibelt. Aber es passt zu den Grundsätzen des Komitees für … Mehr lesen