Schlieren Wohnquartier

Feindesland in Schlieren! – Ist dort Krieg?

In Schlieren, wo die Stadtbahn durch 160 Meter Feindesland fährt Die az Limmattaler Zeitung hat in ihrem Beitrag vom 31. Oktober eine Befürworterin gefunden, die sich freut, wenn sie bald mit dem Tram vom Spitalquartier nach Schlieren, Dietikon oder Altstetten fahren könnte. Der Schreiber vergisst, dass die interviewte Dame eine Bushaltestelle bereits nahe der Haustüre … Mehr lesen

Markierungen Projekt Limmattalbahn

HEV Präsident entscheidet in eigener Herrlichkeit

  Leserbrief in der az Limmattaler Zeitung vom 14. August 2015: Wer fernab der Linie wohnt, kann leicht reden. Ich danke dem Vorstand des HEV Schlieren, dass er hinter uns steht, und die Interessen der Haus- und Wohnungseigentümer in Schlieren wirklich vertritt. Die Befürworter wohnen alle abseits der uns oktroyierten Linie der Limmattalbahn. Und woher … Mehr lesen

Durchfahrt der Limmattalbahn

Und sie rast doch – oder doch nicht?!

Leserbrief von Beat Rüst, Schlieren, in der az Limmattaler Zeitung vom 11.08.2015: Die Verfasserin behauptet, die Limmattalbahn würde mit 60 km/h „durch die Spitalstrasse brettern“. Sie verwechselt jedoch die Höchstgeschwindigkeit mit der örtlich erlaubten Geschwindigkeit: Julie Stucki von der LTB AG schreibt dazu: Die Limmattalbahn fährt ab der Haltestelle Spital bis ca. in der Mitte der Spitalstrasse … Mehr lesen

HEV Schlieren – NEIN zur Limmattalbahn

Wie der Hauseigentümerverband Schlieren mit Newsletter informiert, empfiehlt der Vorstand seinen Mitgliedern die Ablehnung des Kredites für die Limmattalbahn. Der HEV Schlieren habe den Zweck, das private Grundeigentum zu schützen und die Interessen der Haus-, Grund- und Stockwerkeigentümer zu wahren und er hält fest: Mit der Bahn wird der Verkehrsfluss des individuellen Verkehrs beeinträchtigt. An der … Mehr lesen

Spital Limmattal, Baustellenparkplatz

Lebensqualität im Spitalquartier

Am Dienstag hatte ich ein Erlebnis in unserem Wohnquartier. Ich ging aus dem Haus in Richtung Spitalstrasse zum Einkaufen, als ich eine unglaubliche Situation sah. Acht 40-Tönner. Die zwei Hintersten in zweiter Reihe in der Strasse. Ein Arbeiter regulierte den Verkehr, weil an dieser Stelle ein Kreuzen von Autos nicht mehr ging. Und wer kommt … Mehr lesen