Zwei Baustellen an einem Tag entdeckt – Dietikon muss ja noch Geld haben

Beim Kreisel Birmensdorfer-/Schöneggstrasse Richtung Bernstrasse wird ein neuer Verkehrsteiler gebaut. Diese Strasse dient nur dem Bus und dem Zubringer zum oberen Teil der Birmensdorferstrasse. Gab es dort eine Häufung von Unfällen? Fahren die Busse zu schnell in den Kreisel? Wem zum Teufel dient dieses völlig unnötige Bauwerk? Vielleicht haben die zuständigen Planer noch nicht gemerkt, dass diese „Skulptur“ beim Bau einer Limmatstadtbahn wieder abgebrochen werden müsste.

Kopfsteinpflaster

Baustelle Stadthausplatz Dietikon

So ging ich zurück zum Stadthaus. Und siehe da! Auch hier wird gegraben. Sucht man nach wertvollen Bodenschätzen, um die desolate finanzielle Lage unserer Stadt zu verbessern? Wohl kaum. Auch dort wird Geld verlocht!

Im Kleinen muss beginnen, was leuchten soll in Dietikon…

Kommentar verfassen