Die Limmattalbahn steigert meine Lebensqualität!!!

Marlise Alfassi hat uns ermuntert, ihre Gedanken an die Facebook-Freunde auch auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Besten Dank Marlise.

Die Limmattalbahn steigert meine Lebensqualität!!
Neue Definition des Begriffs „Lebensqualität“
Meine Lebensqualität wird durch den Bau der LTB gesteigert!
Als Direktbetroffene freut Frau sich, oder?

Bald habe ich aber bemerkt, dass mein Verständnis für „Lebensqualität“ überholt ist und längst nicht mehr gilt. Das Wort hat eine ganz neue Bedeutung erhalten! Die Befürworter und zukünftigen Erbauer der LTB klärten mich auf.

Meine Lebensqualität wird demnach neu gesteigert durch:

  • Abholzen über 250 Bäume entlang der geplanten Strecke
  • Verbreitern der Strassen, damit das 90% Eigentrasse der LTB verwirklicht werden kann
  • Setzen von unzähligen Masten für die Fahrleitungen (welche zum Teil praktisch in den Gärten stehen werden)
  • Fahrleitungen in Wohnquartieren, und wo Mangel an Platz ist, auch an Hausfassaden montiert werden
  • Aufheben von unakzeptablen Parkplätzen
  • Enteignungen von Privatgrundstücken
  • Abriss einiger Liegenschaften
  • Durchquerung vom Stadtplatz, 2- spurig, ungesichert, alle 7 Minuten (Dietikon)
  • Grossbaustelle Limmattal (mind. 7 Jahre)
  • Barrieren
  • Erhöhung des Steuerfusses, prophezeit 3% (natürlich nur in den betroffenen Gemeinden)
  • Erhöhung der VBZ- Tarife (kantonal)
  • Kantonales Sparpaket (das mit der Verhinderung der LTB entlastet enorm würde)
  • Komfortable Stehplätze in der LTB (wobei die Sitzplätze sicher ausreichen, da der Bus tagsüber praktisch leer ist)
  • Wachstum im Limmattal, sprich: Erschliessung unbebauter Grundstücke wie zum Beispiel Limmatfeld oder nördliche Seite der Limmat? (auch die werden nur zum nächsten Bahnhof fahren, denn die S- Bahn ist schneller!!)
  • „Schlucken“ der Passagiere vom Norden?
  • Beschneidung der gewerblichen Betriebe

Danke den Befürwortern, die mich aufgeklärt haben!!!!
Ich stimme am 22.11.2015 NEIN!!!!!!

Und du?? Hilf uns!! Stimme NEIN!!!

Marlise Alfassi, Dietikon

Kommentar verfassen