Dietikon Industriequartier

Eine Bahn für die Welt von morgen?

Frisch pensioniert – und nun in der az Limmattaler Zeitung Jetzt musste auch noch Krebs’s Genossin, die frisch pensionierte ehemalige SP-Gemeinderätin Franziska Schädel für die einseitige Berichterstattung im redaktionellen Teil (!) der az Limmattaler Zeitung herhalten. „Die junge Generation baut heute an der Welt von morgen. Wir Seniorinnen und Senioren sollten ihnen dabei keine Steine in … Mehr lesen

Autobahn A3

Dritte Gubriströhre unsinnig!? – Podiumsdiskussion in Schlieren

Zugegeben, sehr verehrte Leserinnen und Leser unserer Webseite, das war vor mehr als 13 Jahren, am 22. Januar 2002, als die NZZ über eine Podiumsdiskussion in Schlieren (NZZ_20020122_41 anklicken) berichtete. Doch lesen Sie selber. Ein paar Highlights daraus: Eine dritte Gubriströhre als Antwort auf den allfälligen Mehrverkehr, der nach der Eröffnung des Baregg befürchtet wird, erachtete … Mehr lesen

Rasch fahrende S-Bahn

Sind unsere Züge wirklich „überfüllt“?

Da fuhr ich gestern mit der S3 um 07:15 nach Zürich und zählte im Bahnwagen die stehenden Passagiere und diejenigen, die glaubten, sie müssen für sich allein zwei Plätze in Anspruch nehmen. Und siehe da. Es hätte wohl auch in den Stosszeiten genügend Sitzplätze. Sind die Züge oft nur “überfüllt“, weil rücksichtslose Bahnreisende anscheinend schon … Mehr lesen

Limmattalbahn Gebüudeabbruch

Adieu schönes altes Haus?

Dieses Foto hat Theo Bruggmann von der St. Agatha-Kirche aus am Pfarrhaus vorbei geknipst. In diesem Gebäude befand sich früher die Post von Dietikon! Heute das Photo-Studio Walter Boeniger. Bruggmann schreibt dazu: Wenn dieses LTB-Bähnli kommt, dann adieu mit diesem schönen alten Haus. Verschiedene Betrachtungsweisen, verschiedene Argumente und verschiedene Einstellungen, wie die Logische, die Rechnerische … Mehr lesen

Hess_SwissTrolley_

Als das Rumpeln und Lärmen in Winterthur ein Ende hatte

Ende des Winterthurer Trambetriebes vor 50 Jahren Wir haben für Sie in der NZZ vom 18. Oktober 2001 (bitte anklicken) gelesen, dass es am 2. November 2001 50 Jahre her waren, seit in Winterthur das letzte Tram verkehrt. Wenige trauerten damals dem Trambetrieb nach, Busse galten als moderner.