Wenn die Kosten nicht bekannt sind

Leserbrief zur az Limmattaler Zeitung vom 21.5. zur Gebühreninitiative

Gemeinde- und Stadtpräsidenten im Bezirk Dietikon sind gegen die Gebühren-Initiative. Laut Mitteilung gibt es Unklarheiten, wenn ein Gebührenkatalog vom Souverän, sprich Volk, abgelehnt würde. Die Vorbereitungen der Abstimmungsvorlagen würden zu teurem Leerlauf. Das würde unnötig Steuergelder kosten.

Befürchten die Damen und Herren, das Geld reiche dann nicht mehr für die die Arbeiten, welche die Anpassungen an die Limmattalbahn notwendig sind. Deshalb kann ich der Limmattalbahn nicht zustimmen, denn diese Kosten sind auch nicht bekannt, wie die Preiserhöhungen auf den Fahrscheinen für den ZVV.

Kommentar verfassen