Es ist nicht verboten gescheiter zu werden.

Leserbrief in der Limmattalerzeitung zum Bericht über die Parlamentssitzung vom 2. Oktober in Dietikon. Was sind dies für Volksvertreter die nicht realisieren, dass ein teures, veraltetes Personentransportsystem in den engen Strassenverhältnissen von Agglomerationen und Städten keinen Platz mehr hat?  Das System der fahrleitungslosen Busbetriebe wird als unausgereift taxiert. Mit ihren Abstimmungsentscheiden sind die Berner Vorortsgemeinden … Mehr lesen

Busse fahren aus

Limmattalbahn? – Nein Danke!

Dietikon, Ueberlandstrasse, Richtung Schlieren, Ampel vor der Bahnunterführung, Samstagnachmittag. Die Ampel ist auf Rot. Ein Bus fährt vom Bahnhof Richtung Spreitenbach, nächster Bus vom Bahnhof in die Silberen, Bus von der Silberen zum Bahnhof,  Bus von der Ueberlandstrasse zum Bahnhof, Bus vom Bahnhof in die Ueberlandstrasse und dann schon wieder ein Bus von Spreitenbach zum … Mehr lesen

Limmattalbahn ist für Dietikon überflüssig

Stoppt den verfehlten planerischen Unsinn (Linienführung)! Verhindert das auf die Stadt zukommende finanzielle Desaster, die enormen Investitionen und die jährlich wiederkehrenden Folgekosten! Die vorgesehene Linienführung der Stadtbahn (Zürcherstrasse, Poststrasse, Bahnhof, Tramstrasse, Zentralstrasse, Reppischbrücke) ist keine Lösung und muss überdacht werden. Dietikon ist von allen Seiten und in alle Richtungen sehr gut erschlossen. Die Limmattalbahn ist … Mehr lesen

„Liebeserklärung an die Limmattalbahn“

Leserbrief zum Artikel „Liebeserklärung an die Limmattalbahn“ vom 03.10.2014 Der Stadtrat von Dietikon ist nicht nur unwissender als wir uns vorstellen, sondern sogar unwissender als wir uns vorstellen können. Mir stehen die Haare zu Berge, wenn ich lese, was im Stadtrat an Falschinformationen herumgeistert. Und der Herr Stadtpräsident Otto Müller sitzt seelenruhig da und hört … Mehr lesen