Barrieren

Ein Tram braucht keine Barrieren

Ein weiteres Transportmittel neben der SBB, den S-Bahnlinien und den Bus-Verbindungen von Zürich-Altstetten bis Killwangen im Aargau zu führen, ist kühn. Wegen Platzverhältnissen an bereits eng verbauten Zonen ist dies unrealistisch und kontraproduktiv – ausser man reduziert die bereits schmalen Trottoirs nochmals auf etwas unter zwei Meter, streicht Parklätze und reisst wo nötig Häuser ab … Mehr lesen

Trauerspiel Limmattalbahn Endstation Killwangen-Spreitenbach

Rampen für gehbehinderte und Rollstuhlfahrer fehlen! Wie die Limmattaler Zeitung – Aargauer Limmattal! – am 20. Oktober berichtet, fehlen im Endbahnhof der geplanten Limmattalbahn Rampen oder Lifts für ältere, gehbehinderte und beeinträchtigte Leute sowie für Personen im Rollstuhl oder im Kinderwagen. 57 Treppenstufen trennen den Weg zum Gleis. Als Alternative dienen diesen bedauernswerten Menschen auf … Mehr lesen

Kantonsrat Haderer

Verkehrsbehindernde Technologie

Leserbrief in der Limmattaler Zeitung vom 31. März LiZ vom 31.3. Das Bild des Hellebarde tragenden Kantonsrats Willy Haderer ist entlarvend: Mangels überzeugender Argumente für diese veraltete, lärmende und verkehrsbehindernde Technologie muss man jetzt gar mit Waffengewalt drohen. Aber lassen wir das. Aus der Berichterstattung geht hervor, dass viele Befürworter Parallelen ziehen zur Glatttalbahn, obwohl … Mehr lesen